Ford Edsel

Ford Edsel
Ford wollte mit einer neuen Marke im Mittelklassesegment der Konkurenz begegnen, deshalb gründete man bei Ford eine eigene Abteilung für das neu zu produzierende Automobil. Der Designer Roy Brown entwarf dazu 1955 ein entsprechendes Auto, das sich deutlich von der Masse unterschied. Man wählte als neue Firma den Namen Edsel und wollte damit Edsel Ford, den 1943 verstorbenen einzigen Sohn von Henry Ford und Vater von Henry Ford II, entsprechend ehren. 1957 wurde die neue Marke offiziell vorgestellt. Unter den anhaltenden Probleme und dem  zunehmend schlechten Image der neuen Marke litten die anfangs recht guten Verkaufszahlen. Das extravagante Design des Fahrzeugs wurde bereits im nächsten Modelljahr entschärft und die Modellpalette zusammengestrichen. Doch es half alles nichts und Ford musste seine neue Marke bereits 1960 wieder einstellen.

1 bis 7 (von insgesamt 7)